Brunsviger-Kuchen

Traditioneller "Brauner-Zucker-Kuchen" aus Fünen mit viel Butter und braunem Zucker. Es gibt ihn in ganz Dänemark, aber gerade in Fünen wird die Tradition in Ehren gehalten und der Kuchen bei fast jeder Gelegenheit serviert.

Teig: 
- 250 ml Milch 
- 40 g Hefe 
- 100 g weiche Butter 
- 2 EL Zucker 
- ½ TL grobes Salz 
- 2 mittelgroße Eier 
- 500 g Weizenmehl
Füllung: 
- 150 g Butter 
- 150 g brauner Zucker

Die Milch anwärmen und die Hefe in die Milch einrühren. Die übrigen Zutaten für den Teig untermengen und den Teig gut durchkneten. Den Teig in eine gefettete Backpfanne, etwa 25 x 30 cm groß, füllen. Das Ganze an einem lauwarmen Ort für ca. 20 Minuten gehen lassen.
Für die Füllung die Butter schmelzen und den braunen Zucker zugeben. Die Mischung unter ständigem Rühren aufkochen lassen. In den Teig mit einem Löffel einige Vertiefungen formen und die Butter-Zucker-Mischung über den Teig verteilen. Den Kuchen auf der mittleren Schiene im Ofen etwa 25 Minuten bei 200 ° C backen. (Quelle: Arla.dk)
Tipp: Sie können den Kuchen auch als „kagemand" (Kuchenmann) formen mit Kopf, 2 Beinen, 2 Armen und einem runden Bauch. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, kann er festlich und ganz dänisch mit Süßigkeiten und dänischen Flaggen geschmückt werden.

Teilen Sie diese Seite

Desserts, Kuchen & Brötchen

Der Zungenbrecher "rødgrød med fløde" (rote Grütze) ist nur eines der leckeren Desserts, die Sie hier finden.