Dicht an einer der Hauptstrassen des Mittelalders - Fahradroute

Foto: Holstebro Turistbureau
Aktivitäten
Touren
Die Radtour "Nahe der mittelalterlichen Haubtstraße" startet am Mejdaler Wasserkraftsee bei Holstebro. Fahren Sie entlang der Prince Buris Road an der Mejdal-Kirche aus dem Jahr 1982 vorbei. Am Eingang der Kirche befinden sich Mauersteine ​​der Tvis-Kirche und des mittelalterlichen Tvis-Klosters. Fahren Sie in Richtung Nr. Felding. Das Gebiet wurde aus den 400-500er Jahren gebaut. Es gibt mehrere Grabhügel und es wurden 30 lange Häuser, 10 kleine Häuser und 22 Bergbauhäuser aus der Wikingerzeit gefunden. Nein. Die Feldingkirche ersetzte wahrscheinlich eine Holzkirche an derselben Stelle. Im Mittelalter wurde Nr. Felding Kirche zum Tvis Kloster. Bei der Reformation im Jahr 1536 ging die Kirche an den König über, der 1554 das Tvis-Kloster mit den dazugehörigen Gütern verband, d.h. Nein. Felding Church an Bischof Oluf Munk. Der Bischof wollte die Kirche abreißen, aber der König informierte ihn in dem Brief, dass die Kirche in Nr. Felding sollte stehen bleiben, "da diese eine sehr schöne Kirche sei und an einer wichtigen Landstraße liege". Auf dem Rückweg kommen Sie an Skovlund Plantage und Vegen Å vorbei, die mitten in Holstebro in Storå münden. Von der Plantage Skovlund können Sie auf dem Weg entlang des Vegen Å bis in die Innenstadt radeln.
Addresse

Prins Buris Vej

7500 Holstebro

Die Fahradtour beginnt am Stausee im Ortsteil Mejdal bei Holstebro. Fahren Sie auf dem Prins Buris Vej vorbei an der Mejdal Kirche aus dem Jahr 1982. Obwohl dieses eine neue Kirche ist, befinden sich am Eingang eingemauerte Grundsteine, die von der Tvis Kirche und dem mittelalterlichen Tvis Klosters stammen.

Fahren Sie von Mejdal aus nach Tvis und weiter nach Nr. Felding.

Nr. Felding Kirche von ca. 1100. Es gab jedoch bereits im 4. und 5. Jahrhundert Wohnsiedlungen in dieser Gegend. In der Zeit der Wikinger befand sich hier die größte Siedlung der Umgebung. Leider gibt es keine sichtbaren Spuren mehr.

Die heutige Nr. Felding Kirche löste wahrscheinlich eine noch ältere Holzkirche ab, die am gleichen Platz stand. In der Mitte des 15. Jahrhunderts zog der Bischoff Oluf Munk einen Abriss der Kirche in Erwägung.

Jedoch erhielt er vom damaligen König den Bescheid, dass die Kirche stehen zu bleiben habe: „da diese eine sehr schöne Kirche sei und an einer wichtigen Landstrasse liege“.

Kurz vor Ende der Route kommen Sie an dem Skovlund Forst (Plantage) und dem nicht begradigten Vegen Å (Bach) vorbei, der in der Stadtmitte von Holstebro in den Storå einmündet. Von dem Skovlund Forst können Sie auf dem Weg entlang des Baches bis zur Stadtmitte mit dem Rad fahren.

Violette Route auf der Karte. 23 Km.

Addresse

Prins Buris Vej

7500 Holstebro

Facilities

Radfahren

Für die ganze Familie

Naturerlebnisse

Selbstgeführte Touren

Geschichte und Kultur

Ruhe und Vertiefung

Erleben Sie auch

Mehr sehen
Aktualisiert von:
VisitNordvestkysten, Holstebro