Der Yachthafen von Spodsbjerg

Der einzige nach Osten gelegene Yachthafen auf Langeland liegt nur wenige Segelminuten von einem der besten Sportangelgewässer Dänemarks entfernt.

Der Yachthafen von Spodsbjerg bietet 180 Liegeplätze und verfügt über optimale Einrichtungen für Gastsegler – an einem der schönsten Orte Dänemarks.

Der Hafen spricht nicht nur Gastsegler, sondern auch Sportangler an, befindet er sich doch direkt an einem der besten Sportangelgewässer Dänemarks. Auch ein Bootsverleih ist hier vorhanden.

Der Hafen wurde im Vorsommer 1994 mit Jens Pedersen als Hafenmeister eingeweiht. Jens stammt aus Spodsbjerg und kennt nach 13 Jahren als Fischer im Fischereihafen von Spodsbjerg den Langelandsbelt wie seine eigene Hosentasche.

Nördlich des Yachthafens von Spodsbjerg liegen der Fischereihafen und der Fährhafen mit Verbindungen nach Tårs auf Lolland. Am Fischereihafen gibt es frischen Fisch zu kaufen.

Auch ein Fahrradverleih ist vorhanden. Es empfiehlt sich, Fahrräder rechtzeitig zu reservieren.

Infrastruktur:

Im Hafengebäude gibt es Sanitäranlagen sowie eine kleine Seglerküche mit Waschmaschine, Wäschetrockner, Kühlschrank und Gefriertruhe.

Im Hafen finden Sie einen gemütlichen Grillplatz und einen Spielplatz für die Kleinen.

Zudem verfügt der Hafen über eine Bootstankstelle und eine Slipanlage.

Wassertiefe:

Im Vorhafen und bei der Kutterbrücke beträgt die Wassertiefe 3,5 Meter, im restlichen Hafen 3 Meter.