Der Wald Folehaveskoven

Der Folehaveskoven gehört zu den üppigsten Wäldern in Nordseeland. Das hügelige Gelände gewährt fast jeder Baumart optimale Wachstumsbedingungen, hat sich aber allmählich zu einem reinen Laubwald, vorwiegend mit Buche, Bergahorn und Ahorn, entwickelt. An mehreren Stellen im Wald hat das Arboretum Hørsholm Bäume für Forschungszwecke gepflanzt. Diese sind mit verschiedenen Farbkodes und Schildern gekennzeichnet.

Auf nur ein paar qkm Wald gibt es mehr als 60 Geschichtsdenkmäler. Die meisten davon sind gut erhaltene, etwa 3000 Jahre alte Hügelgräber. Die Gräber finden sich gruppenweise in einem 2 km langen Streifen entlang der Küste.

Im Wald befinden sich ebenfalls einzelne Dolmen aus der Bauernsteinzeit vor ungefähr 5000 Jahren. Der größte hat ein Länge von ganzen 42 m. Darüber hinaus finden sich hier einzelne Kleindolmen (Steinhaufen) aus der Eisenzeit.

Die sehenswertesten Denkmäler sind durch Beschilderung im Wald gekennzeichnet.

Im Folehaveskoven ist eine Fußwanderung von ca. 3,5 km markiert. Folgen Sie den gelben Markierungen an den Bäumen! Die Wanderung lässt sich länger oder kürzer machen ? wählen Sie einfach einen anderen Pfad. Der Folehaveskoven grenzt an den Schlossgarten Hørsholm, an das Jagd- und Forstwirtschaftsmuseum (Jagt- og Skovbrugsmuseum) und an das Regionalmuseum Hørsholm (Egnsmuseum).