Denkmal an Knud Lavard

Das Denkmalkreuz wurde am 4. Juni 1902 in Erinnerung an Knud Lavard (1096-1131) aufgestellt.  Er wurde am 6. Januar 1131 ermordert.

Das Kreuz ist 4 Meter hoch und aus Eiche mit Kupferdach gemacht.  

Das Kreuz hat einen herzförmigen Schild mit der Inschrift: Sursum Corda (Herz aufwärts). Auf dem Querbalken ist  „Hellig Knud, 7. Januar MCXXXI“ geschnitzt.

Mit den zwei anderen Denkmälern (der Madonna mit Kind und Jesu Herz) wird den Bericht über die Geburt Christi, die Kreuzigung und Jesu Auferstehung erzählt.  

Jedes Jahr gegen den 25. Juni wird die Heiligsprechung von Knud Lavard im Jahr 1170 mit einem Pilger nach der heiligen Quelle in Haraldsted gefeiert.