Die grüne Stadt Kopenhagen

Kongens Have, Foto: Nicolai Perjesi
Die zahlreichen Parks von Kopenhagen sind die grünen Lungen der Weltstadt. Im Sommerhalbjahr ist hier vom frühen Morgen bis in den späten Abend immer etwas los.

Auch für Kopenhagenbesucher sind die Parks ein willkommener Abstecher von den touristischen Hauptrouten. Sie bieten Gelegenheit, sich vom hektischen Großstadttreiben zu erholen und eine Verschnaufpause einzulegen, die Kinder einfach auf dem Spielplatz toben zu lassen oder ein Picknick zu genießen.

Parks
Vom Park Kongens Have – dem Königlichen Garten – aus, einer der beliebtesten grünen Oasen der Stadt, haben Sie einen wunderschönen Blick auf Schloss Rosenborg. Lassen Sie sich eine Runde durch den Park an einem milden Sommerabend nicht entgehen und genießen Sie die entspannte Stimmung. Ganz in der Nähe liegen die sogenannten Seen (dän. Søerne): Die drei Seen sind Reste der einstigen Wallanlagen von Kopenhagen und beliebte Naherholungsoasen bei den Kopenhagenern – hier kann man perfekt spazierengehen oder joggen.

Nur etwa 20 Minuten sind es bis zum Erholungsgebiet Dyrehaven nördlich von Kopenhagen. Der „Tierpark" ist ein beliebtes Ausflugsziel mit Wald und großen, offenen Ebenen, auf denen große Hirschrudel grasen. Nur eine kurze Fahrradtour oder Metrofahrt vom Zentrum aus in östlicher Richtung liegt das grüne Naherholungsgebiet Amager Fælled mit Fuß- und Fahrradwegen, seltenen Pflanzen und Vögeln und Wildtieren.

Im Ørstedsparken können Sie einen schönen Spaziergang machen und über die Frederik VIIs Brücke gehen, die über den See im Park führt und ein Rest des Wallgrabens ist. Im Park befinden sich auch viele Denkmäler und besonders erwähnenswert ist das Monument für H.C. Ørsted. Fælledparken ist der größte Park Kopenhagens, in dem viele Aktivitäten stattfinden. Im Park wird Fußball gespielt, viele laufen im Park oder gehen mit ihrem Hund in den neuen Hundehof. Der Park ist sehr beliebt und lädt zu vielen unterschiedlichen Aktivitäten ein.

Im Valbyparken finden Sie einen Obstgarten und andere Themengärten. Wenn Sie eine Pause brauchen, können Sie sich in das Café Rosenhaven setzen.

Im Botanischen Garten in Kopenhagen können Sie mehr als 100 Jahre alte Bäume, alte Rosensorten, Staudengewächse und dänische Pflanzen anschauen. Im Garten gibt es auch zwei Cafés, die im Sommer geöffnet haben, und im Laden im Garten können Sie Pflanzen, Samen, Bücher und andere botanische Artikel kaufen.

Im Frederiksberg Have werden Sie beim Haupteingang von Frederik VI begrüßt, damit kein Zweifel herrscht, dass Sie seinen Park besuchen. Im Park fühlte sich der König wohl und fuhr gern auf den Kanälen. Im Sommer können Sie heute auch auf den Kanälen mit Svendsens Bådfart fahren. Ein Besuch im Frederiksberg Have lässt sich gut mit einem Besuch im Zoologischen Garten kombinieren, der im nördlichen Teil des Parks liegt.

Friedhöfe
Vestre Kirkegård ist das größte Gräberfeld Dänemarks mit sowohl einer katholischen, musliemischen, färöischen und grönländischen Abteilung und einer besonderen Abteilung für Mitglieder der Heilsarmee. Auch bekannte dänische Persönlichkeiten sind hier begraben unter anderem der Polarforscher Knud Rasmussen und die ehemaligen Ministerpräsidenten Jens Otto Krag und Thorvald Stauning. Auf dem Friedhof können Sie sich ausruhen und von April bis September können Sie auch an einer kostenlosen Führung teilnehmen.

Der bekannteste Friedhof Dänemarks, der Assistens Kirkegård, dient noch heute als Friedhof, aber auch als eine der grünen Oasen in Kopenhagen, in der sowohl Kopenhagener als auch Touristen sich in die Sonne legen. Auf dem Friedhof sind viele bekannte Dänen begraben, unter anderem H.C. Andersen und Søren Kierkegaard.

Andere grüne Oasen
Kalvebod Fælled Vestamager bietet große Weiten, wo Tiere und Insekte leben. Vestamager und das umliegende Meer dient auch als Vogelschutzgebiet. Im Gebiet finden Sie einen Naturspielplatz, ein Café und Aktivitäten beim Naturzentrum Vestamager. Dort können Sie unter anderem Fahrräder oder Rollschuhe leihen.

Die alte Festungsanlage Kastellet gilt als eine der am besten bewahrten Europas und bietet schöne grüne Flächen und die Möglichkeit für einen schönen Spaziergang.

Christianshavns Vold ist der einzige bewahrte Wall der Wälle, die früher Kopenhagen umgegeben haben. Auf dem Wall befindet sich die idyllische Lille Mølle (kleine Mühle) aber auch Christiania liegt auf diesem Wall.

Links:

Guide für Parks in Kopenhagen (nur auf Englisch)

Teilen Sie diese Seite

Lassen Sie sich von Kopenhagen bezaubern: seinen gemütlichen Gassen, der modernen Architektur und den entspannten Menschen!