Kajak in Kopenhagen

Das unbekannte Kopenhagen

Es gibt mehrere versteckte Oasen in Kopenhagen, die alle für eine kleine Atempause oder vielleicht ein nettes Picknick geeignet sind.

Versteckten Oasen der Großstadt

Besuchen Sie beispielsweise den Park der Königlichen Bibliothek mitten in der Stadt im Schatten von Schloss Christiansborg. Hinter dem Designmuseum Danmark in der Bredgade liegt der Park Grønnegaard, in dem man sich bei einer Tasse Kaffee aus dem Museumscafé erholen kann. In Vesterbro können Sie den Park Skydebanehaven besuchen, der etwas versteckt hinter einer hohen Mauer liegt. Und im Stadtteil Østerbro liegt der Park Classens Have, der auf den ersten Blick auszusehen scheint wie ein privater Garten. Wenn Ihr Weg nach Nørrebro weiterführt, sollten Sie unbedingt auf dem alten Friedhof Assistens Kirkegaard vorbeischauen, der eine grüne Lunge des Stadtteils ist. Hier kann man in Ruhe ein mitgebrachtes Lunchpaket genießen – in Gesellschaft von Größen wie Hans Christian Andersen und Søren Kirkegaard, die beide hier ihre letzten Ruhestätten haben.

Museen der anderen Art

Wenn Sie einige von Kopenhagens weniger überlaufenen Museen kennenlernen möchten, sollten Sie unbedingt das Medizinische Museum in der Bredgade besuchen. Hier wird die nicht selten makaber anmutende Geschichte der Medizin erläutert. Brauchen Sie ein bisschen mehr Action, sollten Sie nach Hvidovre fahren und das Zirkusmuseum besuchen, Nordeuropas größtes seiner Art.

Teilen Sie diese Seite