Wachablösung vor Schloss Amalienborg
Wachablösung vor Schloss Amalienborg

Kopenhagen für Kinder

Ein Besuch in Kopenhagen ist immer ein großer Hit – auch für die Kleinen. Denn trotz des großen Angebotes ist Kopenhagen verglichen mit anderen Metropolen keine riesige Stadt. So kommt man ziemlich leicht von einem Ort zum anderen: Mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß, oder so, wie es die Kopenhagener selbst machen – mit dem Fahrrad.

Tipps für drei erlebnisreiche Tage mit Kindern in Kopenhagen:

Eine schnelle Einführung in die Stadt

Wenn Sie zum ersten Mal nach Kopenhagen reisen, sollten Sie unbedingt eine Tour mit dem Sightseeingbus unternehmen, um die dänische Hauptstadt kennenzulernen – und den Kleinen macht es sicher Riesenspaß, im Doppeldecker zu fahren. Auch eine Tour in mit den Sightseeingbooten über die Kanäle der Stadt vermittelt einen spannenden Eindruck von Kopenhagen.
Sie können auf Wunsch aber auch Ihre individuelle Sightseeingtour zusammenstellen: Dazu erwerben Sie einfach ein 24-Stunden-Ticket. Dieses gilt für Bus, Zug und die Metro in der ganzen Hauptstadt, aber auch für die Hafenfähren, die auf Dänisch „havnebus“ (Hafenbus) heißen. So kann man Kopenhagen auch vom Wasser aus entdecken. Und vergessen Sie nicht: Zwei Kinder unter zwölf Jahren fahren kostenlos in Begleitung eines Erwachsenen.

Kopenhagens klassische Attraktionen

Das Königsschloss Amalienborg und der Wachwechsel auf dem Schlossplatz pünktlich um zwölf Uhr sind ein Erlebnis für Groß und Klein. Im Schloss Christiansborg befinden sich die königlichen Repräsentationsräume und sehenswerte Gobelins, die in schönen Farben Dänemarks spannende Geschichte erzählen. In Schloss Rosenborg können Sie sogar auf Schatzsuche gehen! Hier werden auch die dänischen Kronjuwelen aufbewahrt, die jeden Prinzessinnentraum wahr werden lassen.

Teilen Sie diese Seite