Praktische Informationen

FKK

Telefonieren in Dänemark:

Deutschland/Österreich/Schweiz >> Dänemark: 

0045 + eine 8-stellige Teilnehmer-Nr. 

Dänemark >> Deutschland/Österreich/Schweiz: 

0049 bzw. 0043/0041 + die Vorwahl ohne Null + Teilnehmer-Nr. 

Von der Telefonzelle: 

Verwenden Sie 1, 2, 5, 10 oder 20 Kronen-Münzen oder 10, 20, 50 Cent und 1, 2 Euro-Münzen. Minimum für ein Auslandsgespräch: DKK 5 bzw. 90 Cent. Ist der Teilnehmer nicht erreichbar, erhalten Sie in den meisten Telefonzellen das Geld nicht zurück, die bezahlte Sprechzeit bleibt jedoch erhalten. Viele Telefonzellen haben eine eigene Rufnummer, die auch aus dem Ausland angewählt werden kann. Die Funktion „Empfänger zahlt“ ist von allen Telefonzellen aus möglich. Landesweit gibt es noch öffentliche Telefonzellen, in denen Sie auch mit gängigen Kreditkarten zahlen können. 

Mit dem Handy: 

Mobiltelefone der europäischen Mobiltelefonsysteme DCS1800, GSM900 und UMTS können ohne Formalitäten eingeführt und benutzt werden. 

(Die dänischen Mobiltelefonsysteme verwenden die Frequenzen 900 MHz, 1800 MHz oder 2100 MHz. Diejenigen GSM, DCS und UMTS-Systeme, die andere Frequenzen benutzen, funktionieren oft in Dänemark nicht.)

Voraussetzung ist weiter, dass Ihre Mobilfunktelefongesellschaft eine Roamingvereinbarung mit einem der dänischen Anbieter hat. Fragen Sie sonst Ihre Telefongesellschaft nach den technischen Besonderheiten im internationalen Roaming mit Dänemark. 

Weitere Informationen über Preise für Mobiltelefonie in der EU erhalten Sie hier.

Mobilfunknetz & Mobilfunkmasten

Auf der Seite der IT- und Telefonbehörde finden Sie eine Karte, auf der Sie sich unter dem Punkt "Tjenesteydelser" und "Mobiltelefoni" alle existierenden und geplanten Mobilfunkmasten anzeigen lassen können. Auch nach verschiedene Netzen (unter "Teknologier") können Sie wählen.
Zur Karte über Mobilfunkmasten.