Anreise

Wer mit dem eigenen Auto reist, erreicht Dänemark ganz bequem via Autobahn. Von Hamburg geht es über die A7 Richtung Flensburg und Grenze, hinter der das gut ausgebaute dänische Autobahnnetz beginnt. Alternativ geht es per Fähre von Rostock und Puttgarden zu den ostdänischen Inseln bzw. Seeland und Kopenhagen. Innerhalb Dänemarks erreicht man alle Regionen, also auch die zahlreichen Inseln wie Fünen oder Lolland-Falster und Seeland, dank Brücken und Fähren ohne Umweg. In Dänemark gibt es keine Autobahn- oder Mautgebühren außer an den neuen Storebælt- und Øresund-Brücken.

So schnell geht es auf der Autobahn, z.B.
Hamburg – Henne Strand ca. 4 Std.
Hannover – Århus ca. 4,5 Std.
Berlin – Kopenhagen ca. 6 Std. (inkl. Fährüberfahrt)
Dortmund – Marielyst 7 Std. (inkl. Fährüberfahrt)

Einreise:

Im Heimatland registrierte Autos können problemlos in Dänemark benutzt werden. Bei der Einreise mit dem Auto benötigen Sie einen gültigen Führerschein (alten, etwa graue bzw. rosarote deutsche Führerscheine sind weiterhin in allen Ländern der Europäischen Union gültig), Ihren Kfz-Schein (Zulassung) sowie ein Nationalitätszeichen (D-Schild), wenn das Auto keine Euro-Nummernschilder hat. Die „Grüne Versicherungskarte“ ist empfehlenswert.

Unfall/Reparaturen

Im Falle eines Unfalles sollte die Polizei benachrichtigt werden. Notrufsäulen sind an allen Autobahnen vorhanden. Tag und Nacht kann der Falck-Dienst angerufen werden. Er schleppt ab oder repariert vor Ort (gegen Barzahlung). Auf anfallende Kosten werden in Dänemark 25% Mehrwertsteuer erhoben und beim Verlassen des Landes nicht rückerstattet. Sind Sie in einen Unfall verwickelt, wenden Sie sich bitte an:

Dansk Forening for International Motorkøretøjsforsikring
Amaliegade 10, DK-1256 Kopenhagen K
Tel. 0045-33 43 55 00
Fax 0045-33 43 55 01
dfim@forsik...
www.dfim.dk

Für deutschsprachige Touristen hat der ADAC einen Dienst eingerichtet, den Sie rund um die Uhr erreichen.

ADAC Auslandsnotruf
c/o Falck Euro-Service
Boulevarden 66 • DK-7100 Vejle
Tel. 0045-79 42 42 85
Fax 0045-75 72 78 79

Sicherheit
• Sicherheitsgurte (Vorder- und Rücksitze) müssen von allen Personen über drei Jahren angelegt werden. Kinder unter drei Jahren dürfen nur in einem anerkannten Kindersitz auf den Beifahrersitz transportiert werden.
• Autos und Motorräder müssen rund um die Uhr Abblendlicht einschalten.
• Das Telefonieren mit dem Handy während der Fahrt ohne Freisprecheinrichtung ist verboten.
• Das Mitführen eines Warndreiecks ist vorgeschrieben.
• Motorradfahrer müssen einen anerkannten Helm tragen. 
• Winterreifen/Spikes sind keine Pflicht. Spikereifen dürfen Sie nur zwischen 1. November und 15. April verwenden, vorausgesetzt alle Räder sind damit versehen.
• Das Auto darf nicht an in Dänemark wohnhafte Personen ausgeliehen werden.

Lesen Sie auch den Abschnitt über Verkehrsregeln.

Tanken
Tankstellen mit allen internationalen Benzinmarken (verbleit 98 Oktan, bleifrei (blyfri) 92, 95 und 98 Oktan), Zweitakter-Treibstoff und Diesel sind reichlich vorhanden. Biodiesel und Naturgas gibt es jedoch nicht an dänischen Tankstellen! An einigen wenigen Tankstellen gibt es Autogas (LPG).  
Mehr zum Thema Tanken hier